Home

Unsere besonderen Filme diese Woche

Die Sch'tis sind zurück! 10 Jahre nach dem Erfolg von "Willkommen bei den Sch'tis" treibt es einen jungen Modedesigner, welcher aus dem allbekannt so warmherzigen Norden Frankreichs stammt, in die Modehauptstadt Paris. Dort setzt er alles daran, seine Wurzeln und Herkunft vor seinen neuen Bekanntschaften geheim zu halten, um nicht als Tölpel vom Land abgestempelt zu werden. Wenn man allerdings eine solch herzliche und offene Familie hat, wird das mit der Geheimhaltung auf Dauer sehr schwer.

Unsere Erde 2 nimmt uns mit auf eine unvergessliche Reise um die Welt und enthüllt unglaubliche Wunder der Natur und Tierwelt. Ein Naturerlebnis der Superlative mit spektakulären Bildern, wie man sie noch nicht gesehen hat! Erzählt wird Unsere Erde 2 von Günther Jauch.

Maria Magdalena ist ein Bibeldrama, dass zu Ostern 2018 in die Kinos kommt. Erzählt wird die lange verdrängte Geschichte der Jüngerin, die zur ersten Zeugin von Jesu Auferstehung wurde.

 

 

 

Alle Infos, Trailer & Tickets:

weit. Die Geschichte von einem Weg um die Welt

Patrick Allgeier und Gwen Weisser sind 2013 als trampendes Pärchen zu einer Weltreise aufgebrochen und im Sommer 2016 als dreiköpfige Familie zurückgekehrt.

Ihr großes Abenteuer haben die beiden mit einer Spiegelreflexkamera, und einer kleinen Videokamera dokumentiert. 

 Wir zeigen euren Lieblingsfilm 2017 nochmals am Mittwoch um 19:45 Uhr.

Alle Infos, Trailer & Tickets:

Unsere Öffnungszeiten:

Wir öffnen unsere Kasse jeweils 30 Minuten vor der ersten Vorstellung.

Tickets können Sie auch Online ohne anstehen an der Kinokasse, einfach und bequem von zu Hause aus kaufen. Die Ticket-Codes können direkt am Einlass validiert werden.

Das neue Programm ab Donnerstag steht Ihnen regulär immer ab Montag Nachmittag hier zur Info und zum Ticketkauf bereit.

 

Das Geschenk ! Es kommt im Leben nie wie man denkt / Die DVD an der Kinokasse erhältlich.

Der Film taucht in eine Zeit ein, die noch gar nicht so lange her ist, und doch so fern erscheint. Dabei geht es nicht um Nostalgie oder rückwärts gewande Verklärung der "guten, alten Zeit", sondern ist ein realistisches Abbild des Alltags von vier schwarzwälder Protagonisten, deren innere Einstellung einen wesendlichen größeren Einfluss auf ihr Leben hatte, als äußere Umstände.

Der Holzsäger Fritz Kilgus mit seiner musealen "Holzsägehackmaschine" , Seilerin Maria Armbruster, Korbmacher Joseph Schill und Schwarzwaldbäuerin - Scheppelmacherin Rosa Ringwald.

Geprägt von Schicksalsschlägen, von Not und Entbehrungen, ist es nachvollziehbar, wie diese vier Vertreter einer Generation ihre Zufriedenheit und Lebensphilosophie in einem einfachen und bescheidenen Dasein gefunden haben.

Man fragt sich unweigerlich, ob das der Schlüssel zu einer zufriedenheit ist, nach der Menschen von heute offensichtlich vergeblich suchen.

Die Begegnung mit diesen Menschen erzählt viel mehr als deren Arbeitsweise und Lebensgeschichten. Der eigentliche Gewinn liegt in der Begegnung selbst.

schwarzwald-film.wix.com/schwarzwaldfilm